Trennungen richtig meistern

Trennung

Eine Trennung, egal wie lange man vorher zusammen war, ist nie leicht. Meist ist viel Liebeskummer, Abschiedsschmerz und Enttäuschung dabei. Denn obwohl man zukünftig getrennte Wege geht und dies vielleicht sogar einvernehmlich entschieden hat, war ja auch mal Liebe im Spiel.

Manchmal ist das Ende einer Beziehung auch eine Erleichterung für mindestens eine:n Partner:in. Gerade bei toxischen Beziehungen kann eine Trennung eine richtige Erlösung sein.

Doch die meisten Beziehungen gehen aus anderen Gründen auseinander, z. B.:

  • eine räumliche Trennung (Umzug, zu viele Dienstreisen etc.)

  • die Gefühle haben nachgelassen

  • mindestens eine Person hat sich in jemand anderen verliebt

  • man tut sich gegenseitig nicht gut

  • ein Teil möchte eine polygame Beziehung

  • unterschiedliche Vorstellung bezüglich Familienplanung

  • zu viele Streitereien und Uneinigkeiten

Dies sind nur einige Beispiele, warum sich Paare irgendwann trennen. Meist kommen auch verschiedenen Faktoren bei einer Trennung zusammen und führen letztlich dazu, dass die Gefühle weniger werden.

Sind bei einer Trennung oder Scheidung Kinder im Spiel, ist es gleich doppelt schwer. Nicht nur, dass Kinder sehr unter der Trennung der Eltern leiden, auch Fragen wie Sorgerecht, Unterhalt, Wohnsituation und Wochenendbesuche müssen geklärt werden. Bei dieser schwierigen Situation kann eine Beratung bei unseren erfahrenen Familien- und Beziehungsexpert:innen von Aurea helfen.

Am Ende muss eine Trennung jedoch nicht immer das endgültige Aus einer Beziehung bedeuten. Eine Trennung auf Zeit oder eine Beziehungspause können manchmal helfen, sich über die Zukunft der Partnerschaft Gedanken zu machen. Einige Paare merken durch den Abstand manchmal erst, wie sehr sie einander vermissen und finden letztlich wieder zueinander.

Klärende Gespräche sind dabei meist das A und O, denn oft sind unausgesprochene Unstimmigkeiten der Grund dafür, dass beide Partner:innen immer mehr auseinander driften.