Selbstbewusstsein stärken: So geht`s!

Selbstbewusstsein ist eine dieser Eigenschaften, von der man selbst gefühlt nie genug hat, während andere nur so davon strotzen. Glücklicherweise kannst auch du lernen, dein Selbstbewusstsein zu stärken. Und zwar nicht nur deins, sondern auch das deiner Kinder.

aurea Lebensberatung
Selbstbewusstsein ist nicht selbstverständlich. So kannst du es stärken. Foto: PeopleImages/iStock

Wie äußere Umstände das Selbstbewusstsein beeinflussen

Egal, ob sie kopfüber vom Klettergerüst hängen oder eine neue Sportart ausprobieren: Kinder scheinen vor Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten nur so überzusprudeln. Doch was passiert zwischen dem Kindesalter und unserem erwachsenen Ich? Wohin verschwindet dieses Selbstbewusstsein und kann man es wieder stärken? Man kann! Unsere erfahrenen Berater:innen von Aurea unterstützen dich gerne dabei. Sichere dir 30€ Startguthaben.

Unrealistische Ideale von Schönheit und Erfolg

Sobald du heutzutage den Fernseher anmachst, siehst du überall perfekt zurechtgemachte Menschen. Sie scheinen nicht nur äußerlich makellos, sondern auch noch erfolgreich in allem, was sie tun. Diese Idealbilder suggerieren uns, dass so die Realität aussähe. Schaust du dich dann in deinem eigenen Leben um, setzen schnell negative Gedanken ein. Diese Vergleiche mit unrealistischen Idealen haben einen enormen Einfluss auf ein geringes Selbstwertgefühl.

Kritik unserer Mitmenschen

Es ist aber nicht nur die Welt von Glitzer und Glamour, die unserem Selbstbewusstsein schaden kann. Häufig sind es unsere engsten Mitmenschen, die den größten Schaden anrichten können. Ein unbedachter Kommentar hier, eine kritische Bemerkung da, schon zweifelt man an seinem eigenen Wert.

Unerwartete Schicksalsschläge

Ist dein Selbstvertrauen bereits angeschlagen, tun Schicksalsschläge ihr Übriges, um es zu schädigen. Erinnerst du dich an das letzte Mal, als du das Gefühl hattest, einfach alles gehe schief? Egal was du angefasst hast, nichts hat funktioniert?

Wenn du zu den Menschen gehörst, die sich schnell die Schuld an solchen Situationen geben, bist du damit nicht alleine. Die gute Nachricht ist: Du kannst lernen, mit diesen Gefühlen umzugehen und dein Selbstbewusstsein zu stärken! Unsere Berater:innen von Aurea können dir dabei helfen. Sichere dir jetzt das exklusive 30€ Startguthaben.

Selbstbewusstsein kann man trainieren!

Um ein geringes Selbstbewusstsein zu stärken, ist es wichtig, zu verstehen, was ein gesundes Selbstbewusstsein überhaupt ausmacht. Den ersten Hinweis gibt schon das Wort an sich. Eine selbstbewusste Person ist sich, ihrer selbst bewusst. Das bedeutet, dass diese Person Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten hat. Mit diesen Tipps und Übungen kannst du deinen inneren Kritiker positiv beeinflussen und an deiner mentalen Stärke arbeiten.

1. Mach dir klar, wo dein mangelndes Selbstwertgefühl herkommt

Wenn du dir darüber klar wirst, was deine Selbstzweifel hervorruft, hast du bereits einen ersten Ansatzpunkt. Es wird dir leichter fallen, diese Momente in deinem Alltag zu identifizieren und gezielter darauf zu reagieren. Folgende Schritte können dir dabei helfen, dein Selbstbewusstsein zu stärken und eine positive Ausstrahlung zu erlangen:

  1. Trage eine Woche lang ein Notizbuch bei dir und notiere dir negative Gedanken und Momente, in denen du dein fehlendes Selbstvertrauen spürst.

  2. Frage dich dann ehrlich und unvoreingenommen, wo diese Gedanken und Gefühle herkommen. Eine mögliche Frage wäre:

    „Wer hat mir gesagt, dass ich XY nicht kann?“.

  3. Überlege, ob du diese Zweifel zulassen willst.

  4. Halte in deinem Notizbuch fest, wie du mit diesen Gefühlen umgehen möchtest.

2. Setze dir kleine Ziele

Stärke dein Selbstbewusstsein, indem du dir erreichbare Ziele setzt. Dabei geht es nicht darum, dir direkt große Lebensziele zu setzen. Fang stattdessen in deinem Alltag an. Welche kleine Aufgabe kannst du heute bewältigen? Der Sinn dahinter ist es, deine eigenen Erfolgsmomente zu schaffen.

Je mehr dieser Mini-Ziele du mit der Zeit bewältigst, desto innerlich stärker wirst du dabei. Diese kleinen Erfolge summieren sich und führen fast automatisch dazu, dass sich Schritt für Schritt dein Selbstvertrauen erholt und dein Selbstbewusstsein gestärkt wird.

3. Streiche das Wort "sollte" aus deinem Wortschatz

Ertappst du dich oft dabei, dass du dir sagst „Ich sollte mehr von X haben“ oder „Ich sollte Y tun“? Streiche dieses Wort aus deinem Leben. Eine der größten Gefahren für ein gesundes Selbstvertrauen ist der Vergleich mit anderen. Fokussiere dich nicht darauf, was andere von dir erwarten oder was andere besitzen. Konzentriere dich stattdessen auf das Positive in deinem Leben, um dein Selbstbewusstsein zu stärken.

4. Erlaube dir, Fehler zu machen

Kaum jemand ist ein schärferer innerer Kritiker als wir selbst. Dabei sind Fehler ganz normal. Bestimmt gestehst du deinen Freund:innen oder Kolleg:innen ohne Probleme zu, ab und zu etwas falsch zu machen, oder? Übe dich darin, dieses Verständnis auch dir selbst entgegenzubringen, auch das stärkt dein Selbstbewusstsein. Denn ein Fehler ist lediglich ein Zeichen dafür, dass du etwas versucht hast.

5. Mach dir selbst Komplimente

Hast du heute ein ganz hervorragendes Abendessen gekocht? Vielleicht hast du es auch endlich geschafft, ins Fitnessstudio zu gehen. Erkenne diese Erfolgsmomente an und mach dir dafür selbst Komplimente. Dieser Prozess schult dich darin, deine positiven Momente zu erkennen und sie in den Fokus zu rücken. So haben die Selbstzweifel deutlich weniger Zeit, sich bemerkbar zu machen und dein Selbstbewusstsein stärkt sich quasi nebenbei.

Du weißt nicht so recht, wo du anfangen sollst, oder hast Fragen zu diesem Thema? Unsere Berater:innen von Aurea können dir mit weiteren Tipps und Übungen zur Seite stehen! Sichere dir jetzt 30€ Startguthaben.

Das Selbstbewusstsein deines Kindes stärken

Bereits ab einem sehr jungen Alter machen Kinder erste negative Erfahrungen. Leistungsdruck in der Schule, Unzufriedenheit mit dem eigenen Aussehen oder Probleme mit Freund:innen nagen am Selbstvertrauen. Vor dieser Herausforderung stehen sowohl Jungs als auch Mädchen.

Mit diesen Tipps und Tricks kannst du das Selbstbewusstsein deines Kindes stärken. Integriere diese ganz einfach in euren gemeinsamen Alltag und ihr könnt euch gegenseitig unterstützen und wertschätzend voneinander lernen:

  • Animiere deine Kinder dazu, Dinge auszuprobieren

  • Schaffe ein Klima, in dem Fehler ok sind und gib auch eigene Fehler offen zu

  • Sprecht offen über Bedürfnisse und Unsicherheiten

  • Akzeptiert eure gegenseitigen Stärken und Schwächen

  • Sei verständnisvoll statt über-kritisch

  • Übt gemeinsam, eure Komfortzonen zu verlassen

  • Sprecht über unrealistische Schönheitsideale und wie ihr euch damit fühlt

  • Schaffe Erfolgserlebnisse für deine Kinder, indem du sie z.B. an kleinen Aufgaben beteiligst

Ein gesundes Selbstwertgefühl zu entwickeln ist eine Herausforderung, die du zusammen mit deiner Familie meistern kannst. Auch bei diesem Unterfangen werden dir Fehler passieren. Das ist normal und kein Zeichen für Schwäche. Unsere erfahrenen Berater:innen können dir dabei helfen, wie du das Selbstbewusstsein deines Kindes bei bestimmten Themen stärken kannst. Registriere dich jetzt kostenlos und sichere dir das 30€ Startguthaben.