Liebeskummer

Liebeskummer Phasen: Wie lange dauert Liebeskummer?

So schön das Gefühl einer frischen Liebe ist, so schmerzhaft ist auch ihr Ende. Wenn der Partner oder die Partnerin die Beziehung beendet, machen sich Trauer, Wut und Verzweiflung breit. Wir verraten, wie du alle Liebeskummer Phasen überstehst und negative Gefühle überwindest.

liebeskummer phasen
Liebeskummer schmerzt im ganzen Körper. Foto: iStock/martin-dm

Die 5 Phasen des Liebeskummers

Laut Psychologen gibt es fünf Phasen des Liebeskummers:

  1. Schock

  2. Lähmung

  3. Kampf

  4. Realisierung

  5. Loslassen

Doch wie lange dauert Liebeskummer, wie übersteht man ihn unbeschadet und was ist ein Broken Heart Syndrome?

Eines können wir versprechen: Auch wenn er anfangs unüberwindbar scheint – du wirst deinen Liebeskummer überwinden und am Ende stärker daraus hervorgehen. Womöglich wird diese unangenehme Erfahrung dir sogar dabei helfen, deine zukünftigen Beziehungen noch mehr wertzuschätzen.

Hast du jedoch das Gefühl, am Schmerz zu zerbrechen und keinen Ausweg mehr zu finden, wende dich bitte unbedingt an Expert:innen, wie z. B. Psychotherapeut:innen oder deine Hausärztin bzw. deinen Hausarzt, um professionelle Hilfe zu erhalten.

Damit dich der Liebeskummer nicht zu sehr runterzieht, solltest du dich frühzeitig mit unseren erfahrenen Coaches auf Aurea in Verbindung setzen. Sie stehen dir mit viel Erfahrung, einem offenen Ohr und einfühlsamen Ratschlägen in dieser schweren Zeit zur Seite. Jetzt kostenlos registrieren und 30 € Startguthaben sichern.

Im Folgenden gehen wir auf die einzelnen Liebeskummer Phasen ein und geben Tipps zum richtigen Umgang mit deinen Gefühlen.

1. Liebeskummer Phase: Schock und Widerstand

Nicht immer gibt es Vorzeichen für ein Beziehungsende. Betroffene haben häufig das Gefühl, plötzlich den Boden unter den Füßen zu verlieren. Warum gerade jetzt? Was habe ich falsch gemacht? Gibt es eine andere Frau oder einen anderen Mann?

Auch die Gründe für die Trennung können für die verlassene Person erst einmal auf Unverständnis stoßen und (scheinbar) aus heiterem Himmel kommen.

Wer einen Menschen liebt, möchte nicht verlassen werden und wehrt sich zunächst wahrscheinlich mit allen Kräften. Den Partner bzw. die Partnerin festhalten und die Beziehung retten zu wollen, sind ganz normale Reaktionen. Denn die erste Liebeskummer Phase ist in der Regel geprägt von starkem Widerstand.

2. Liebeskummer Phase: Hilflosigkeit & Lähmung

Vielleicht hast du das schon erlebt: Dem ersten Schock folgt ein Gefühl der Leere und Machtlosigkeit. Die Partnerin oder der Partner geht und du kannst nichts dagegen tun – jegliche Versuche, sie bzw. ihn zu halten, sind gescheitert.

Bei vielen Betroffenen führt dies zu einem Zustand der Lähmung. Sie sind überwältigt von Ängsten, Schmerz und Trauer, können nichts mehr essen, nicht mehr schlafen und fühlen sich vom Ex-Partner bzw. der Ex-Partnerin im Stich gelassen.

3. Liebeskummer Phase: Auf in den Kampf!

Häufig kommt es vor, dass dieser Schock-Starre ein weiterer Versuch folgt, die Partnerin oder den Partner aktiv zurückzugewinnen. Gedanken wie „Wenn ich ihm/ihr zeige, dass ich um ihn/sie kämpfe, wird er/sie zurückkommen!“ oder „Er/Sie wird realisieren, was ihm/ihr ohne mich fehlt!“ sind keine Seltenheit – doch leider führen sie häufig nicht zum gewünschten Ergebnis.

Ebenso wenig wie der Versuch, sich für den Partner bzw. die Partnerin zu verbiegen. Die andere Person hat ihre Entscheidung getroffen – und du bist genau richtig so, wie du bist.

Tipp: Liebeskummer-Beratung auf Aurea buchen

Fehlt dir das nötige Selbstvertrauen, um wieder optimistisch in die Zukunft zu blicken? Dann lass dich von unseren erfahrenen Lebensberater:innen auf Aurea stärken und dir eine neue Perspektive auf die Dinge eröffnen. Registriere dich einfach kostenlos und profitiere von einem Startguthaben über 30 €.

4. Liebeskummer Phase: Realisierung

Irgendwann sollte der Punkt kommen, an dem du realisierst: Es ist vorbei. Unsere Liebe hat keine Chance mehr.

Nun heißt es: Nach vorne blicken. Auch das kann wehtun – sowohl emotional als auch körperlich.

Beim Broken Heart Syndrom etwa, kann es durch emotionalen Stress zu Atemnot, Beklemmungen und Brustschmerzen kommen – ähnlich wie bei einem Herzinfarkt.

Vielleicht kocht in dir jetzt auch noch einmal richtig viel Wut auf, du fällst in ein emotionales Loch oder du schmiedest Rachepläne? All das würde dich aber nicht weiterbringen, sondern dir nur Energie rauben.

Diese Liebeskummer Phase durchzustehen und stark zu bleiben, ist ein wichtiger Schritt nach vorne. Hier kann auch die Reflektion beginnen:

  • Gab es nicht doch Anzeichen, die ich übersehen habe?

  • Hat die Trennung sich lange abgezeichnet?

  • Welche Dinge liefen in der Beziehung aus meiner Sicht schief?

Häufig werden unangenehme Gefühle in Partnerschaften unterdrückt und kleingeredet – doch solche Beziehungs-Baustellen können irgendwann zum unlösbaren Problem werden und zum Liebesaus führen.

5. Liebeskummer Phase: Loslassen

Die letzte Phase ist der Anfang eines neuen Lebensabschnittes: Auch wenn der Verlust des Partners bzw. der Partnerin vielleicht noch sehr wehtut, wirst du erkennen, dass es auch ohne ihn bzw. sie weitergehen kann und muss. Wenn du jetzt viel Zeit für dich brauchst und dich ein wenig isolierst, ist das auch normal.

Vielleicht lenkst du dich aber auch ab, möchtest viel unter Menschen sein – oder du stürzt dich in sexuelle Abenteuer. Jede:r geht anders mit Bewältigung von Schmerz um. Das ist okay. Versuche jedoch in allen Liebeskummer Phasen, bei dir zu bleiben und dich mit lieben Menschen zu umgeben, die dir ein positives Gefühl geben.

Liebeskummer überwinden: so geht es leichter!

Krone richten und weitermachen – das ist leichter gesagt als getan. Leider gibt es auch kein Universal-Rezept gegen Liebeskummer.

Empfehlenswert ist es aber, erst einmal mit dem alten Kapitel abzuschließen, bevor du ein neues eröffnest.

Lasse die alten Wunden heilen, konzentriere dich mal nur auf dich und deine Bedürfnisse, tanke neue Kraft und warte, bis du bereit für eine neue Liebe bist.

Falls du mit deinem Partner bzw. deiner Partnerin zusammengelebt hast, wird die Veränderung im Alltag sehr groß sein.

Doch das ist auch eine Chance, deine eigenen Wünsche zu erkennen. Ob Yoga, Meditation, Gitarre oder Kochen: Vielleicht lässt du ein altes Hobby aufleben oder fängst ein neues an.

Nimm dir die Zeit, die du brauchst, lasse deinen Gefühlen freien Lauf und vor allem: Gib dir selbst nicht die Schuld für das Geschehene.

Kontakt trotz Trennung: geht das?

Sätze wie „Wir können doch Freund:innen bleiben“ oder „Nur weil wir kein Paar mehr sind, müssen wir uns ja nicht aus dem Weg gehen“ fallen gern mal bei einer Trennung.

Hier ist allerdings Vorsicht geboten: Denn wenn die Trennung nur von einer Seite aus geht, sollte erst einmal Funkstille herrschen. Andernfalls ist es für die verlassene Person, als würde jemand immer wieder den Finger in die Wunde drücken – der Schmerz kann nicht überwunden werden, wenn er einem immer wieder unter die Nase gerieben wird.

Du kannst es dir vorstellen wie bei einer Diät: Auf Süßigkeiten zu verzichten, ist deutlich einfacher, wenn man sie gar nicht erst im Schrank hat. Abstand mag schwer, dafür aber auch effizient sein.

Sind alle Liebeskummer Phasen überstanden, kommt es dann vielleicht wirklich zu einer Freundschaft mit dem Ex.

Beratung bei Liebeskummer: Die Trennung leichter überwinden

Oben haben wir bereits kurz vom Broken Heart Syndrom gesprochen – denn Liebeskummer kann wirklich krank machen. Auch seelisch kann so ein Verlust viel Schaden anrichten.

Wenn du also merkst, dass du alleine nicht mit der Situation zurechtkommst oder wenn du denkst, ohne deinen ehemaligen Partner bzw. deine Partnerin einfach nicht leben zu können, wende dich vertrauensvoll an Freund:innen und Familie oder konsultiere direkt unsere Expert:innen auf Aurea. Ein Gespräch mit einer neutralen Person, wie einem Life-Coach, kann Balsam für die Seele sein – und manchmal ist es der einzige Weg, wieder neuen Mut zu fassen und Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Hilfe anzunehmen, ist keine Schande – du musst nicht alles alleine bewältigen.

Achtung: Im Ernstfall solltest du dich jedoch an ausgebildete Psychotherapeut:innen wenden, die findest du zum Beispiel auf den Listen der Kassenärztlichen Vereinigungen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.