Energiearbeit

Energiearbeit mit Kindern und Babys

Die Welt ist voll von Eindrücken, die verarbeitet werden müssen – und nicht alle davon sind positiv. Gerade für sehr junge Seelen können belastende Situationen und Emotionen schwer zu verstehen sein. Energiearbeit mit Kindern und Babys kann helfen, sie zu stärken.

energiearbeit mit kindern
Energiearbeit kann Kindern und Babys viel Kraft geben. Foto: iStock/Ridofranz

Energiearbeit bei Kinder: Warum ist es wichtig?

Ob positiv oder negativ: Energien sind überall. Wir tragen sie in uns, sie umgeben uns, sie nähren uns – doch sie können auch aus dem Gleichgewicht geraten. Durch einschneidende Veränderungen oder belastende Situationen kann unsere Lebensenergie negativ beeinflusst werden.

Auch im Kindesalter können Energien bereits blockiert sein – sowohl emotional als auch körperlich. Auslöser können unschöne Erlebnisse in der Schule, ein Umzug und der Abschied eines gewohnten Umfelds oder die Scheidung der Eltern sein. Manchmal ist der Grund aber anfangs auch gar nicht ersichtlich.

Wenn du drastische Verhaltensänderungen bei deinem Kind oder Baby feststellst, ist es sinnvoll sich Unterstützung bei Ärzt:innen oder Kinderpsycholog:innen zu suchen.

Unsere erfahrenen Berater:innen von Aurea können bei leichteren Blockaden ebenfalls beratend tätig sein und auch aus der Ferne Energiearbeit ermöglichen. Sicher dir also noch heute deinen Termin und erhalte eine Startguthaben über 30 €.

Wie äußern sich blockierte Energien bei Kindern und Babys?

Blockierte Energien bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen äußern sich häufig durch Verhaltensauffälligkeiten oder körperliche Beschwerden. Bei Babys können dies Koliken oder Schlafstörungen sein, bei Kindern und Jugendlichen können die Folge extreme Verschlossenheit, Wutausbrüche, Lernprobleme oder Sprachstörungen sein.

Energiearbeit mit Kindern kann dabei helfen, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen – und eine gute Basis für das weitere Leben zu schaffen.

Bei welchen Problemen kann Energiearbeit mit Kindern und Babys helfen?

Ob Hyperaktivität, Nahrungsmittelunverträglichkeit oder Lernschwäche: Auch bei sehr jungen Menschen tauchen oft Probleme auf, an denen die moderne Medizin scheitert. Denn die Auslöser sind oft blockierte Energien, traumatische Erlebnisse oder negative Einflüsse aus dem Umfeld des Kindes.

Gerade die Kleinen können oft nicht zum Ausdruck bringen, was ihnen fehlt oder weshalb sie sich unwohl fühlen. Außenstehende sehen lediglich ein unerwünschtes Verhalten oder eine Krankheit als Ergebnis blockierter Energien.

Die Ursachen können durch die Energiearbeit ermittelt und die Auswirkungen behandelt werden. Bist du unsicher, ob Reiki oder holistische Energiearbeit für dein Kind geeignet ist? Hier sind ein paar Beispiele, bei denen energetische Arbeit helfen kann.

Aber Achtung: Vorher solltest du die Symptomatik unbedingt mit einem Arzt oder einer Ärztin abklären lassen, um andere körperliche oder psychische Ursachen auszuschließen. Energiearbeit wird meist nur als Unterstützung genutzt.

Hierbei kann Energiearbeit unterstützend helfen:

  •  Koliken bei Neugeborenen

  • Schlafstörungen bei Babys und Kindern

  • Sprachstörungen

  • Lernschwäche

  • Extreme Ängstlichkeit/ Unsicherheit

  • Konzentrationsprobleme

  • Hyperaktivität

  • Wutausbrüche und aggressives Verhalten

  • Verlustängste

  • Verschlossenheit

  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten

  • Kopfschmerzen und Migräne

Bei leichten Blockaden kann Energiearbeit helfen

Unsere Berater:innen von Aurea stehen dir gern zur Seite, wenn dein Kind leichte energetische Blockaden hat und helfen dir mit viel Erfahrung und Einfühlungsvermögen weiter. Starte deine erste Beratung mit einem exklusiven Guthaben über 30€.

Die 5 Formen der Energiearbeit mit Kindern

Wie bei Erwachsenen, gibt es auch bei der Energiearbeit mit Kindern verschiedene Methoden und Ansätze. Das Ziel der Behandlung ist immer, die Lebensenergie in Balance zu bringen, die Aura zu reinigen und Blockaden zu lösen.

Die kindliche Entwicklung wird gefördert, das Selbstbewusstsein wird aufgebaut und der Glaube in die eigenen Fähigkeiten wird gestärkt. Traumatische Erlebnisse können besser verarbeitet werden und negative Glaubenssätze beseitigt werden.

1. Auraarbeit mit Kindern

Jeder Mensch wird von einem Energiefeld umgeben. Dieses wird als Aura bezeichnet – häufig wird in diesem Zusammenhang von der guten oder schlechten Aura einer Person gesprochen.

Unsere Aura ist verknüpft mit unseren Gefühlen, Überzeugungen und Glaubenssätzen. Sie wird geprägt von unseren individuellen Erlebnissen und Erfahrungen. So können negative Geschehnisse das Energiefeld blockieren, was sich durch körperliche Symptome, emotionale Entwicklungsstörungen oder Verhaltensauffälligkeiten zeigen kann. Die Auraarbeit mit Kindern kann dabei helfen, Blockaden zu lösen, Chakren zu öffnen und die Aura zu reinigen.

Bei der Auraarbeit geht es auch darum, negative Glaubenssätze und Emotionen im Geist des Kindes zu lösen und in positive Gefühle umzukehren. Manchmal manifestieren sich schon bei den Kleinsten Gedanken wie „Ich bin nicht gut genug“ oder „Ich kann nichts“  – die Basis für Versagensängste. Das Kind traut sich nichts zu, ist unsicher und blockiert. In solchen Fällen kann die Auraarbeit mit Kindern, bestehend aus Gesprächen und Handauflegen, eingesetzt werden.

2. Holistische Energiearbeit mit Kindern

Die holistische Energiearbeit ist ein ganzheitliches spirituelles Konzept. Es zielt darauf ab, Unbewusstes an die Oberfläche zu bringen und vorhandene Blockaden, Probleme oder Ängste zu lösen. Traumatische Erfahrungen, die in der Kindheit stattfinden, beeinflussen mitunter unser gesamtes Leben. So kann der Verlust eines geliebten Menschen zu Bindung- oder Verlustängsten führen.

Ein Misserfolg in der Schule und die negative Reaktion der Eltern darauf kann dazu führen, dass ein Kind sich auch im späteren Beruf nichts zutraut und mit einem niedrigen Selbstwertgefühl zu kämpfen hat. All das sind toxische Gefühle, die unsere Aura und unseren Energiefluss stören.

Bei der holistischen Energiearbeit mit Kindern werden die mentale, die körperliche, die emotionale und die Seelenebene mit eingebunden. Ob physisch oder geistig, durch Berührungen oder Gespräche: Holistische Energiearbeit schließt alles ein. Durch wiegende Bewegungen und sanfte Berührungen können beispielsweise Schwingungen ausgelöst und Verspannungen gelockert werden. Blockaden verschwinden und die Energie deines Kindes kann wieder fließen.

Mehr dazu, wie die Energien von Kindern und Babys wieder zum fließen gebracht werden können. erfährst du bei unseren erfahrenen Berater:innen auf Aurea.

3. Feinstoffliche Energiearbeit mit Kindern

Der feinstoffliche Körper (die Aura) setzt sich aus vier Ebenen zusammen: Dem Geist, der Seele, dem Intellekt und dem feinstofflichen Ego. Vereinfacht lässt sich sagen, dass die Aura den physischen Körper umgibt. Es ist ein komplexes System aus Körper, Geist und Seele. Ist dies in Balance, sind wir gesund.

Ein Ungleichgewicht jedoch kann zu Krankheiten, Schmerzen und emotionalen Problemen führen. Im Rahmen der feinstofflichen Energiearbeit mit Kindern können unterschiedliche Methoden genutzt werden. Dazu zählen die Auraarbeit, die Öffnung der Chakren, der Ausgleich der Meridiane (Energiebahnen) durch Shiatsu oder die energetische Wirbelsäulenaufrichtung.

4. Tibetische Energiearbeit bei Kindern

Die tibetische Energiearbeit mit Kindern und Erwachsenen basiert auf insgesamt 24 Energieräumen, die während einer Behandlung gezielt berührt und aktiviert werden können. Durch den Kontakt mit den jeweiligen Punkten kommt der entsprechende Organkreis wieder in Balance, wird befreit von Blockaden und Spannungen. Diese Punkte sind auch als 24 Organkreise bekannt und werden im einem farbigen Kreisdiagramm mit vier Ringen abgebildet.

Auch hier stehen die physische und die psychische Ebene in enger Verbindung. Das Steißbein ist beispielsweise verknüpft mit dem Thema Vertrauen. Es kann behandelt werden, um Ängste gezielt zu lösen.

Auch zur Heilung von Verdauungs- und Schlafstörungen, mangelndem Selbstvertrauen, Schuldgefühlen oder Migräne kann die tibetische Energiearbeit nach dem System der 24 Organkreise genutzt werden.

5. Reiki und Energiearbeit mit Kindern und Babys

Reiki bedeutet: „Universelle Lebensenergie“ und stammt aus dem japanischen Raum. Die ganzheitliche Methode dient dazu, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren, den Stoffwechsel anzuregen, Blockaden zu lösen und den Energiefluss auszubalancieren. Reiki hat eine sehr entspannende Wirkung, beinhaltet das Handauflegen, kann jedoch auch als Ferntherapie angewandt werden.

Auf Aurea findest du eine Vielzahl qualifizierter Energie-Berater:innen, die auch übers Telefon Energiearbeit leisten können. Überzeug dich einfach selbst und probiere es mit deinem 30 € Startguthaben aus.