Diese Coaches bieten Entspannungstechniken an:

Das sagen Ratsuchende über ihre Beratung auf Aurea

Eine große HilfeIch war erst ein bisschen skeptisch, ob ein Life-Coaching was für mich ist. Aber schon in der ersten Sitzung konnte ich so viele Dinge aufarbeiten, die ich jahrelang mit mir rumgeschleppt habe. Einfach toll!
Einfühlsame BeratungIch hab mich so festgefahren und unglücklich gefühlt. Bei der telefonischen Beratung habe ich mein Selbstvertrauen wiedergefunden und gelernt, dass ich mein Leben selbst in die Hand nehmen kann.
Herzlichen DankMeine Beraterin war so einfühlsam, sympathisch und warmherzig. Es fühlte sich an, als würde ich mit einer guten Freundin sprechen. Ich werde auf jeden Fall öfter mit ihr telefonieren.
In Partnerschaft mit

Entspannungstechniken: So kommst du im Alltag zur Ruhe

Das beste Mittel gegen Stress? Entspannen lernen! Doch das ist leichter gesagt als getan, wenn die Hektik im Alltag mal wieder Überhand nimmt. Wie du trotzdem Entspannung findest und Ruhe bewahrst? Das lernst du von unseren erfahrenen Coaches.

Ob in der Familie, in der Beziehung oder im Beruf: Stress ist für viele Menschen ein Dauerthema und kann sich sogar negativ auf die Gesundheit auswirken. Deshalb ist der Wunsch nach mehr Entspannung, Achtsamkeit und Gelassenheit groß – doch wie soll man entspannen lernen, wenn das Telefon permanent klingelt, ein Termin den nächsten jagt, sich in der Küche das Geschirr stapelt und die Kinder von der Schule abgeholt werden müssen? 

Entspannen lernen trotz Stress: Geht das?

Auch wenn es dir gerade vielleicht unmöglich erscheint, Entspannungstechniken in deinen Alltag einzubauen, regelmäßig Yoga zu machen oder dich einfach mal deiner Atmung hinzugeben: Es geht. Du darfst und solltest dir täglich Zeit dafür nehmen. Andernfalls drohen Erschöpfung, eine Depression oder andere Erkrankungen. Ob autogenes Training, progressive Muskelentspannung, Hatha-Yoga, Achtsamkeitstraining, Journaling, Atemübungen oder Reiki: Unsere Coaches sind spezialisiert auf Entspannungstechniken bei Stress und können dir helfen, einen individuellen Plan zu erstellen. So gehst du endlich wieder ruhig, entspannt und gestärkt durchs Leben und kannst neue Energie tanken. 

Wenn du diesen Beitrag liest, weißt du schon, dass du dringend etwas ändern musst, um Stress abzubauen. Fange am besten klein an: eine Meditation am Morgen, eine Atemübung in der Mittagspause oder zehn Minuten Yoga am Abend können bereits viel bewirken. 

Woran merke ich, dass ich gestresst bin?

Ganz egal, wie viel du zu tun hast: Deine Gesundheit steht an erster Stelle – und chronischer Stress macht krank. Er belastet dein Immunsystem, macht dich anfälliger für Infekte, zehrt an deinen Energiereserven, macht dich weniger leistungsfähig, sorgt für Unzufriedenheit, innere Unruhe und führt vielleicht auch zu Spannungen zwischen dir und deinen Mitmenschen. Überlege dir also in jeder stressigen Situation: Ist es das gerade wert? Habe ich positiven Stress, etwa weil ich eine Party mit Freunden plane? Oder stehe ich kurz vor einem Burnout, weil mein Arbeitgeber zu viel verlangt? Dann solltest du dringend etwas für deine Work-Life-Balance tun – und gegebenenfalls über einen Jobwechsel nachdenken.

Entspannen lernen in 5 Schritten

Übung macht den Meister und aus Gewohnheiten werde Routinen. Wer mal mit dem Joggen angefangen hat oder jeden Morgen ein großes Glas Wasser mit Zitrone trinkt, weiß sehr gut, dass es meist etwas Geduld erfordert, Neues in den Alltag zu integrieren. Doch nach einer Weile hat die neue Gewohnheit sich etabliert und  einen festen Platz im Tagesablauf. Entspannen lernen folgt demselben Prinzip: Indem du Entspannungstechniken in deinen Alltag integrierst und sie täglich anwendest, werden sie zur Selbstverständlichkeit. Dafür solltest du ihnen einen festen Rahmen geben.

1. Die richtige Methode gegen Stress finden

Progressive Muskelentspannung, autogenes Training, Meditation, Energiearbeit, Tai-Chi oder ein Spaziergang an der frischen Luft? Als erstes solltest du herausfinden, welche Übung dich am besten entspannen lässt und wodurch du besonders gelassen wirst. Probiere ruhig verschiedene Entspannungstechniken aus – sowohl in Ruhe als auch vor oder nach stressigen Situationen. Höre auf deinen Körper und beobachte, wie sich die Übung auf dich auswirkt. Vielleicht hilft dir bewusstes Atmen bei Aufregung sofort, vielleicht spendet dir Hatha-Yoga am Abend neue Energie für den nächsten Tag.  

2. Termine zur Entspannung schaffen

Wer entspannen lernen möchte, sollte möglichst täglich Entspannungsmethoden anwenden, damit sie zur Routine werden. Und mal ehrlich: Zehn bis 30 Minuten Zeit für etwas mehr Gelassenheit können wir uns meist doch irgendwie freischaufeln. Tipp: Mache dir bewusst, wie wichtig Ruhepausen im Alltag sind und trage dir dein Entspannungsritual als Termin im Kalender ein. Dieser Moment gehört nur dir und darf mit gutem Gefühl von dir eingefordert werden.

3. Eine Ruhezone schaffen

Richte dir einen schönen Platz her, mache es dir gemütlich und achte darauf, dass du ungestört bist. Damit Körper und Geist zur Ruhe kommen können, sollte auch deine Umgebung still sein. Notfalls kannst du dir Kopfhörer mit Noise-Cancelling-Funktion aufsetzen, die dich vor Umgebungsgeräuschen schützen. Kerzen, Aromaöle und sanfte Musik können die Entspannung unterstützen.

4. Geduld haben und weitermachen

Keine Angst: Du wirst dich nicht an jedem Tag gleich gut entspannen können – und manchmal scheint es unmöglich, den Stress hinter sich zu lassen. Versuche dennoch, deine Entspannungstechnik durchzuführen, dich dem Moment hinzugeben und die Gedanken einfach mal loszulassen. Gerade an hektischen Tagen tut es unglaublich gut, Körper und Geist einfach mal zur Ruhe kommen und sich einer kleinen Pause hingeben zu können. Ob Bewegung, Atmung oder Meditation: Bei Entspannungsmethoden geht es nicht um die perfekte Durchführung, sondern darum, dabei zu bleiben. Und dein Körper kann sich auch dann entspannen, wenn 

5. Entspannung lernen mit Anleitung

Ob geführte Meditationen, Yoga-Übungen oder eine andere Form der Stressbewältigung: Vielen Menschen fällt es leichter, Entspannungstechniken zu Beginn mit Begleitung durchzuführen. Jeder Mensch reagiert anders auf Stress und es gibt nicht die eine perfekte Übung, die für jedes Individuum funktioniert. Manch einer reagiert mit extremen Verspannungen der Muskulatur, manch einer bekommt Kopfweh, Magenschmerzen oder Hautunreinheiten. Auch Angstzustände, Depressionen, Anspannung und starke innere Unruhe können die Folge sein. Bist du dir unsicher, welche Technik dir am besten hilft, kannst du dich von den erfahrenen Aurea Coaches beraten lassen und Entspannung lernen – Schritt für Schritt und auf deine Bedürfnisse abgestimmt. 

Entspannen bei Stress: Häufige Fehler

Es ist ein Teufelskreis: Je turbulenter der Alltag, desto weniger Zeit nehmen wir uns für Entspannung und Ruhe. Atmen, malen oder meditieren? Wer denkt schon daran, wenn der Stresspegel ganz oben ist? Genau das ist leider ein Fehler. Insbesondere in stressigen Zeiten ist es wichtig, sich bewusst kleine Pausen zu gönnen. Nur so kannst du dich aktiv vor den Folgen von Stress schützen und Anspannung in Gelassenheit umwandeln. Verlasse auch mal den Raum, dreh eine Runde an der frischen Luft oder ziehe dich an einen anderen Ort zurück. Denke daran, warum dir deine Entspannung so wichtig ist und fordere sie aktiv ein. Dazu gehört auch, einfach mal die Tür zu schließen oder zu sagen: Nein, ich kann jetzt nicht.

Fazit: Entspannen lernen und gesund bleiben

Damit Körper und Geist in Balance sind, positive Energien frei fließen können und du dich rundum wohlfühlst, solltest du deine Entspannung nicht zu kurz kommen lassen. Baue deine liebste Entspannungstechnik fest in deinen Tagesablauf ein – und zwar nicht erst dann, wenn es zu spät ist. Wenn du denkst, bereits ein Burnout oder eine Depression zu haben, hole dir bitte professionelle psychologische Hilfe. 

Möchtest du Stress abbauen, dein Wohlbefinden steigern, einfach entspannter durchs Leben gehen und gelassener werden, probiere eine dieser Entspannungsverfahren aus oder sichere dir direkt einen Platz bei unseren erfahrenen Aurea Coaches. Tipp: Bei deiner Registrierung erhältst du ein persönliches Startguthaben in Höhe von 30 Euro.