• AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Ratsuchende auf der Online-Plattform "Aurea"

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") gelten für die Nutzung der unter www.aurea.de angebotenen Plattform ("Plattform") und für alle Verträge, die über die Plattform

zwischen

den NutzerInnen

(im Folgenden: "Ratsuchende")

und der

Bauer Xcel Media Deutschland KG, Meßberg 1, 20095 Hamburg, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Hamburg unter HRA 107 180, vertreten durch die Geschäftsleiterin Inga Leister, USt.-Identifikations-Nr.: DE256739200

(im Folgenden "Xcel" oder "wir")

geschlossen werden.

1. Vertragsgegenstand

Auf der Plattform, die Xcel unter www.aurea.de betreibt, können Ratsuchende kostenfreie und kostenpflichtige Leistungen und Beratungen in Anspruch nehmen. Insbesondere bieten BeraterInnen ("Ratgebende") kostenpflichtige Leistungen im Bereich spirituelle Lebensberatung über verschiedene Kommunikationskanäle (z. B. Telefon via Click2Call oder Chat) an ("Beratungsleistungen").

2. Allgemeines

2.1 Diese AGB gelten für Verbraucher. Verbraucher ist nach der gesetzlichen Definition jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

2.2 Diese AGB gelten für den gesamten Geschäftsverkehr zwischen Xcel und Ratsuchenden, die über die Plattform mit Ratgebenden verbunden werden, um von diesen Beratungsleistungen entgegenzunehmen. Im Verhältnis zum Ratsuchenden erbringt Xcel die Beratungsleistungen und ist Vertragspartner des Ratsuchenden. Daher sind etwaige entgegenstehende, abweichende oder ergänzende Bedingungen von Ratgebenden im Verhältnis zu Ratsuchenden grundsätzlich nicht maßgeblich.

2.3 Ratsuchende können diese AGB jederzeit unter www.aurea.de/agb in der jeweils gültigen Version einsehen und herunterladen.

3. Vertragsschluss und Registrierung für ein Kundenkonto

3.1 Ratsuchende können sich kostenfrei online für ein Kundenkonto auf der Plattform registrieren. Mit Abschluss der Registrierung und Freischaltung des Kundenkontos durch Xcel kommt ein Vertrag über die Nutzung der Plattform zwischen Xcel und dem Ratsuchenden nach Maßgabe dieser AGB zustande. Mit der Inanspruchnahme einer kostenpflichtigen Beratungsleistung geht der Kunde darüber hinaus ein weiteres, von dem kostenlosen Nutzungsvertrag getrenntes kostenpflichtiges Vertragsverhältnis ein (siehe Ziffer 4).

3.2 Xcel behält sich vor, einen Vertragsabschluss mit einem/einer Ratsuchenden mit oder ohne Angabe von Gründen zu verweigern. Der Nutzungsvertrag und die aus ihm resultierenden Rechte und Pflichten sind für die Ratsuchenden rechtsgeschäftlich nicht übertragbar.

3.3 Xcel wird von Zeit zu Zeit auf der Plattform gut sichtbar bestimmte Sonderaktionen anbieten und durchführen (z. B. Freischaltung eines einmaligen Startguthabens in Höhe von 30 Euro für neu registrierte Ratsuchende nach erstmaliger Registrierung im Kundenkonto für die Inanspruchnahme kostenpflichtiger Beratungsleistungen gemäß Ziffer 4). Xcel wird die jeweiligen Aktionsdetails (insbesondere die Aktionslaufzeit, Art und Umfang der angebotenen Aktionsvorteile sowie die Aktionsbedingungen) den Ratsuchenden über die Plattform mitteilen.

3.4 Im Rahmen der Registrierung werden Ratsuchende dazu aufgefordert, persönliche Daten anzugeben. Sie sind verpflichtet, wahrheitsgemäße, genaue, aktuelle und (soweit die Informationen als notwendig und nicht optional gekennzeichnet sind) vollständige Angaben zu machen. Mehrfachanmeldungen, Anmeldungen unter falschen Namen bzw. mit falschen Daten sowie in betrügerischer Absicht sind unzulässig und ziehen zivilrechtliche und strafrechtliche Konsequenzen nach sich.

3.5 Registrierungsberechtigt sind nur Ratsuchende mit Wohnsitz in Deutschland, die zum Zeitpunkt der Registrierung das 18. Lebensjahr vollendet haben und voll geschäftsfähig sind. Mit Anerkennung dieser AGB im Rahmen der Registrierung erklären Sie, dass Sie volljährig und voll geschäftsfähig sind. Ratsuchende, die direkt oder indirekt für einen Wettbewerber von Xcel tätig sind, dürfen sich nicht registrieren.

3.6 Ratsuchende können nach Einloggen auf der Plattform unter "Mein Kundenkonto" sämtliche von ihnen bei oder nach der Anmeldung angegebenen Daten einsehen, Änderungen vornehmen und sich einen Überblick über die von ihnen in Anspruch genommen Beratungsleistungen verschaffen.

3.7 Ratsuchende sind verpflichtet, sämtliche von ihnen angegebenen Daten unter "Mein Kundenkonto" auf aktuellem Stand zu halten und bei Bedarf unverzüglich zu ändern. Dies gilt insbesondere für die angegebene E-Mail-Adresse, über die Ratsuchende rechtsgeschäftliche Erklärungen von Xcel erhalten können (z. B. Bestätigungs-E-Mails oder Hinweise auf Änderungen dieser AGB).

3.8 Ratsuchende verpflichten sich, ihre Zugangsdaten und Passwörter geheim zu halten und Xcel unverzüglich schriftlich oder per E-Mail darüber in Kenntnis zu setzen, wenn Dritten die Nutzungsdaten und/oder Passwörter des Ratsuchenden bekannt geworden sind. Ratsuchende sind verantwortlich für alle Handlungen, die Dritte unter Nutzung ihrer Zugangsdaten und/oder Passwörter (i) mit Zustimmung oder Duldung des Ratsuchenden vornehmen oder (ii) ohne Zustimmung oder Duldung des Ratsuchenden vornehmen, sofern die Ratsuchenden dies zu vertreten haben.

3.9 Das Kundenkonto und diese AGB sind nicht übertragbar oder vererbbar.

4. Vertragsschluss bei Inanspruchnahme entgeltlicher Beratungsleistungen

4.1 Der Vertrag bezüglich der durch die Ratgebenden im Namen von Xcel via Telefon oder Chat gegenüber den Ratsuchenden erbrachten kostenpflichtigen Beratungsleistungen kommt mit Inanspruchnahme der jeweiligen Beratungsleistung zustande, und zwar mit Herstellung einer direkten Verbindung zum Ratgebenden.

4.2 Eine unkontrollierte Nutzung von kostenpflichtigen Beratungsleistungen kann zu hohen finanziellen Belastungen führen. Ratsuchende haben die Inanspruchnahme von Beratungsleistungen und die daraus folgenden Zahlungsverpflichtungen selbst zu überwachen.

5. Leistungsumfang

5.1 Auf der Plattform stellt Xcel zu Informationszwecken Inhalte (z. B. Artikel, Blog-Beiträge, Videos) sowie Beratungsmöglichkeiten (zusammen: "Angebote") im Bereich spirituelle Lebensberatung zur Verfügung. Für die technische Durchführung der Beratungsleistungen stellt Xcel den Ratsuchenden darüber hinaus bestimmte Softwaretools und Programme zur Verfügung, die eine Kontaktaufnahme zwischen Ratgebenden und Ratsuchenden ermöglichen (z. B. Telefon via Click2Call oder Chat).

5.2 Bei den bereitgestellten Angeboten handelt es sich ausschließlich um solche, die keinen medizinischen Zweck verfolgen und insbesondere keine therapeutische oder diagnostische Wirkung in Bezug auf Krankheiten haben.

5.3 Xcel übernimmt die Abrechnung von kostenpflichtigen Beratungsleistungen gegenüber den Ratsuchenden.

5.4 Ratsuchende können nach Inanspruchnahme einer Beratungsleistung innerhalb von mindestens 3 (drei) Minuten eine Bewertung über die Beratung abgeben. Bewertungen auf der Plattform sind über das Internet für jedermann öffentlich einsehbar und werden von Xcel für Zwecke der Bewerbung der Plattform, der Angebote und der Ratgebenden genutzt. Bewertungskommentare dürfen nur wahrheitsgemäße und sachliche Angaben enthalten. Den Ratsuchenden ist es untersagt, das Bewertungssystem in jedweder Form zu missbrauchen. Dies umfasst insbesondere das Verbot, Ratgebende objektiv falsch zu bewerten bzw. von Dritten bewerten zu lassen. Xcel behält sich bei Verstoß gegen vorstehende Pflichten die Löschung bzw. redaktionelle Bearbeitung von Bewertungen vor; hierüber werden die Ratsuchenden informiert.

5.5 Den Ratsuchenden ist es untersagt, während der Inanspruchnahme von Angeboten, insbesondere von Beratungsgesprächen, Ton- und/oder Bildaufnahmen anzufertigen (einschließlich Foto- und Videoaufnahmen). Xcel behält sich vor, im Falle eines Verstoßes zivil- und/oder strafrechtliche Schritte einzuleiten.

5.6 Xcel stellt die Nutzung der Plattform und der Angebote in der jeweils verfügbaren Form ("as is") zur Verfügung, übernimmt im Zusammenhang mit dem Betrieb und der kostenfreien Nutzung der Plattform und der kostenfreien Angebote nach diesen AGB keinerlei Garantien und sichert keine Eigenschaften der Plattform und/oder der Angebote zu. In diesem Rahmen haben die Ratsuchenden gegenüber Xcel kein Recht auf Wartung oder Support bezüglich der Plattform.

5.7 Xcel behält sich vor, die Nutzung der Plattform sowie die Angebote jederzeit inhaltlich, hinsichtlich Aufbaus und Umfang zu ändern, zu erweitern, einzuschränken oder ohne vorherige Ankündigung einzustellen bzw. zu löschen. Soweit eine Änderung der Plattform oder der Angebote eine Änderung dieser AGB erfordert, findet Ziffer 16 Anwendung.

5.8 Wir weisen darauf hin, dass die Daten für die Nutzung der Plattform über Telekommunikationsinfrastruktur und das Internet übertragen werden, die zuweilen technischen Störungen unterworfen sind. Der Zugang und die Verbindung zum Internet sind nicht Gegenstand dieser AGB und es können dafür separate Kosten von Ihrem Internet-Provider erhoben werden.

5.9 Xcel präsentiert die Ratgebenden auf der Plattform und nimmt eine Platzierung im Wege einer Rangfolge der auf der Plattform genannten Ratgebenden vor ("Ranking"). Das Ranking erfolgt nach einem Algorithmus, dem verschiedene Parameter zugrunde liegen (z. B. aktuelle Verfügbarkeit, Preis und/oder Bewertungen).

5.10 Xcel übernimmt ferner keine Garantie für das Zustandekommen, die Aufrechterhaltung und die technische Qualität der vermittelten Kommunikation. Etwaige gesetzliche Ansprüche bleiben hiervon unberührt.

6. Verfügbarkeit der Plattform

6.1 Xcel wird sich bemühen, die Plattform in einer für die Beratungsleistungen und sonstige Nutzung geeigneten Weise und unterbrechungsfrei zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus übernimmt Xcel hinsichtlich der Nutzung der Plattform für kostenfreie Angebote keine Pflichten im Hinblick auf die Verfügbarkeit, Geeignetheit oder Funktionsfähigkeit der Plattform. Diesbezüglich ist Xcel zur Gewährleistung bestimmter Funktionalitäten der Plattform oder sonstiger Anforderungen, insbesondere im Hinblick auf die Verfügbarkeit der Plattform, nicht verpflichtet. Ansprüche der Ratsuchenden wegen Ausfallzeiten bestehen nicht.

6.2 Wir sind, unbeschadet der Regelung in Ziffer 5.7, zur teilweisen oder gänzlichen Einstellung der Verfügbarkeit der Plattform insbesondere dann berechtigt, wenn die Plattform aus technischen und/oder operativen Gründen der Wartung bedarf oder wenn Mängel der Plattform beseitigt werden müssen.

6.3 Xcel ist berechtigt, seine verbundenen Unternehmen und jegliche anderen Unterauftragnehmer bei der Erbringung von Leistungen aus oder im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis zwischen Xcel und Ratsuchenden und diesen AGB einzusetzen.

7. Beschwerden

Beschwerden von Ratsuchenden über die Plattform, Angebote oder Ratgebende können per Post Bauer Xcel Media Deutschland KG, Meßberg 1, 20095 Hamburg oder E-Mail an info@aurea.de oder telefonisch 040 4223 6868 erfolgen.

8. Missbräuchliche Nutzung

8.1 Die Ratsuchenden sind verpflichtet, (i) jedwedes Verhalten zu vermeiden, das zu Gefährdungen der Sicherheit und Stabilität der Plattform führen kann, (ii) nicht unbefugt Informationen oder Daten abzurufen, (iii) in die Software der Plattform einzugreifen, (iv) in Datennetze von Xcel einzudringen und (v) keine Viren, Trojaner oder sonstigen Schadprogramme zu übermitteln.

8.2 Ratsuchende dürfen sich keinesfalls in rassistischer, diskriminierender, pornographischer, beleidigender, ehrherabsetzender, verleumderischer, bedrohender, obszöner oder in sonst wie illegaler oder gegen die guten Sitten verstoßender Weise verhalten oder äußern. Insbesondere dürfen Ratsuchende die Plattform auch nicht für Betrugshandlungen, Datenspionage oder Phishing nutzen. Xcel behält sich vor, im Fall eines Verstoßes zivil- und/oder strafrechtliche Schritte einzuleiten.

8.3 Xcel ist, unbeschadet sonstiger Rechte aus diesen AGB (insbesondere zur Kündigung), ohne vorherige Ankündigung berechtigt, die Nutzungsmöglichkeit und das Kundenkonto der Ratsuchenden auf der Plattform ganz oder teilweise vorübergehend zu sperren, sofern konkrete Anhaltspunkte den Schluss nahelegen, dass

  • ein Ratsuchender gegen diese AGB oder anwendbare Gesetze verstößt;

  • ein Ratsuchender direkt oder indirekt für einen Wettbewerber von Xcel tätig ist und sich nur mit der Absicht bei der Plattform bewirbt und registriert, um die von Xcel betriebene Plattform auszuspionieren; und/oder

  • eine solche Sperrung aufgrund rechtlicher Vorgaben erforderlich ist.

8.4 Bei der Entscheidung über eine solche Sperre berücksichtigt Xcel den Grad des Verstoßes und die berechtigten Interessen der Ratsuchenden.

8.5 Xcel wird den Ratsuchenden über eine solche Sperrung informieren.

9. Preise

9.1 Die auf unserer Plattform genannten Endpreise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und alle sonstigen Preisbestandteile.

9.2 Xcel zeigt die jeweiligen Minutenpreise für eine telefonische Beratung dem Ratsuchenden vor Beginn der Beratung auf der Plattform gemäß den gesetzlichen Anforderungen an. Mit Führung des Telefonats akzeptiert der Ratsuchende den Minutenpreis. Die Abrechnung erfolgt im 60-Sekunden-Takt; die Berechnung beginnt ab erfolgreicher Vermittlung zum Ratgebenden. Die Beratungsgebühr ist umgehend nach der Beratungsleistung zur Zahlung fällig. Wir weisen darauf hin, dass bei der Inanspruchnahme von telefonischer Beratung aus dem Nicht-EU-Ausland dem Ratsuchenden von dem jeweiligen Netzbetreiber höhere Kosten für die Verbindung berechnet werden können (sog. Roaming). Daher bitten wir Sie, sich im Voraus bei Ihrem Netzbetreiber über etwaig erhöhte Kosten für Telefonverbindungen im Nicht-EU-Ausland zu informieren.

9.3 Der Minutenpreis für eine Beratung via Chat wird dem Ratsuchenden vor Beginn des Chats auf der Plattform angezeigt. Mit Beginn des Chats akzeptiert der Ratsuchende den angezeigten Minutenpreis. Die Abrechnung des Chats erfolgt im 60-Sekunden Takt; die Berechnung beginnt ab Versand der ersten Nachricht durch den Ratgebenden an den Ratsuchenden. Die Beratungsgebühr ist umgehend nach Beendigung des Chats zur Zahlung fällig.

9.4 Für die Begleichung der Kosten für die Beratungsleistungen stehen Ratsuchenden folgende Zahlungsmethoden über unseren Zahlungsdienstleister Stripe Payments Europe Ltd. ("Stripe") zur Verfügung: Kreditkarte (Visa, MasterCard, Amex). Weitere Details hinsichtlich der Zahlung an Stripe sind der jeweiligen Zahlungsbestätigung und / oder Rechnung zu entnehmen. Die Stripe AGB finden Sie hier. Neben Stripe bieten wir über den Zahlungsdienstleister Paypal PayPal (Europe) S.a.r.l. & Cie, S.C.A. ("Paypal") folgende Zahlungsmethoden an: Kreditkarte (Visa, Master-Card, Amex) sowie Lastschrift. Die Paypal AGB finden sie hier. Zahlungen über unsere Zahlungsdienstleister Stripe und Paypal haben Erfüllungswirkung gegenüber Xcel. Xcel arbeitet laufend daran, den Ratsuchenden neue Zahlungsmöglichkeiten anbieten zu können (z. B. digitale Zahlungsanbieter wie PayPal). Ggf. können Sie zur Zahlung auch einen Gutschein nach Maßgabe der jeweils geltenden Gutscheinbedingungen einsetzen.

9.5 Darüber hinaus haben Ratsuchende die Möglichkeit Zahlungen mittels eines virtuellen Guthabenkontos durchzuführen, das sie zuvor aufgeladen haben. Hierfür muss der Ratsuchende ein Kundenkonto registriert haben. Einzahlungen auf das virtuelle Guthabenkonto kann der Ratsuchende mittels aller verfügbaren Zahlungsmöglichkeiten vornehmen (z. B. Kreditkarte oder digitale Zahlungsmöglichkeiten). Xcel bucht während einer Beratung in Echtzeit die angefallenen Beratungsgebühren vom virtuellen Guthabenkonto ab. Ist das virtuelle Guthabenkonto aufgebraucht, wird die Beratung automatisch beendet.

9.6 Um das virtuelle Guthaben nutzen zu können, muss es mindestens so hoch sein, dass der Ratsuchende das jeweilige kostenpflichtige Angebot eines Ratgebenden zwei (2) Minuten in Anspruch nehmen kann. Hierdurch möchten wir gewährleisten, dass die durch die Ratgebenden im Namen von Xcel erbrachten kostenpflichtigen Beratungsleistungen eine gewisse Dauer und damit ein Mindestmaß an Beratungsqualität bieten. Aus diesem Grund kann es im Einzelfall sein, dass ein verbleibendes Restguthaben nicht ausreicht, um ein bestimmtes kostenpflichtiges Angebot in Anspruch zu nehmen. In diesem Fall ist der Ratsuchende angehalten, ein anderes, günstigeres Angebot in Anspruch zu nehmen oder das virtuelle Guthabenkonto wieder aufzuladen.

9.7 Im Falle der Beendigung der vertraglichen Beziehung zwischen Xcel und dem Ratsuchenden, überweist Xcel das restliche virtuelle Guthaben des Ratsuchenden auf das von diesem hierfür benannte Bankkonto. Dies gilt nicht für Startguthaben sowie etwaige durch von Xcel ausgegebene Gutscheine.

9.8 Sollten Sie den Vertrag wirksam widerrufen, ermöglichen wir Ihnen auch die Rückzahlung über das jeweils gewählte Zahlungsmittel. Sie erhalten eine Rückerstattungsbestätigung per E-Mail und der entsprechende Betrag wird Ihnen sodann innerhalb weniger Bankarbeitstage gutgeschrieben.

10. Haftung

10.1 Xcel haftet – gleich aus welchem Rechtsgrund – bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit sowie im Falle der schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Bei einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur:

  • für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und

  • für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf); in diesem Fall ist die Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

10.2 Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch bei Pflichtverletzungen durch Personen, deren Verschulden Xcel nach gesetzlichen Vorschriften zu vertreten hat.

10.3 Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz oder wegen Arglist, Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft oder einer Garantieübernahme bleibt von vorstehenden Haftungsbeschränkungen unberührt.

10.4 Soweit Xcel die Nutzung der Plattform unentgeltlich zur Verfügung stellt, wird jegliche Gewährleistung oder verschuldensunabhängige Haftung für Mängel, die bei Vertragsschluss bereits bestanden, im Zusammenhang mit dem Betrieb der Plattform ausgeschlossen. Dies gilt nicht bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

11. Freistellung

Ratsuchende stellen Xcel von sämtlichen Ansprüchen, Schäden und Kosten (einschließlich Prozess- und Rechtsberatungskosten sowie Kosten für Gutachter) frei, die aus oder im Zusammenhang mit einem von dem Ratsuchenden zu vertretendem Verstoß gegen diese AGB geltend gemacht werden bzw. entstehen.

12. Nutzungsrechte

12.1 Die Ratsuchenden erhalten für die Dauer des Vertragsverhältnisses das nicht ausschließliche, nicht übertragbare und nicht unterlizenzierbare Recht, die Plattform und die darauf enthaltenen Angebote ausschließlich zum Zwecke ihrer ordnungsgemäßen Benutzung nach Maßgabe dieser AGB zu nutzen. Die Ratsuchenden dürfen die Plattform und/oder die Angebote nicht verändern, anpassen, übersetzen oder in irgendeiner Weise bearbeiten oder mit einer anderen Software verbinden.

12.2 Die Ratsuchenden erkennen an, dass sämtliche Marken- und anderen Kennzeichenrechte, sonstige Rechte des geistigen Eigentums und Urheberrechte an der Plattform sowie den Angeboten und Informationen, die Xcel auf der Plattform bereitstellt, vollumfänglich Xcel, deren Unterauftragnehmern und Lizenzgebern zustehen. Die Ratsuchenden sichern zu, bei der Nutzung der Plattform und der Inanspruchnahme sonstiger ihnen in diesem Zusammenhang bereitgestellter Leistungen sämtliches anwendbares Recht, einschließlich insbesondere des Marken-, Urheber und Datenschutzrechts einzuhalten. Insbesondere ist es nicht gestattet, Inhalte ohne Zustimmung von Xcel, ob in Gänze oder in Teilen, bearbeitet oder unbearbeitet, zu vervielfältigen, zu verbreiten, öffentlich zugänglich zu machen, zu senden oder auf andere Art zu nutzen, sei es für private oder gewerbliche Zwecke.

12.3 Die Ratsuchenden räumen Xcel für die Dauer des Vertragsverhältnisses ein räumlich und inhaltlich unbeschränktes Recht ein, die im Zusammenhang mit Abschluss und Durchführung des Vertrags zur Verfügung gestellten Inhalte (z. B. Bewertungen, Texte, Fotos, Bilder, Videos) umfassend, ob körperlich oder unkörperlich, im Rahmen des Plattformbetriebs und zur Bewerbung der Plattform und/oder der Angebote zu nutzen, insbesondere zu veröffentlichen, zu vervielfältigen und zu verbreiten und öffentlich zugänglich zu machen.

12.4 Xcel ist berechtigt, Nutzungsrechte gemäß Ziffer 12.3 ohne erneute Zustimmung der Ratsuchenden an Dritte unterzulizenzieren oder ganz oder teilweise auf Dritte zu übertragen.

12.5 Die Ratsuchenden garantieren, dass sämtliche Xcel zur Verfügung gestellten Inhalte frei von Rechten Dritter sind und stellen Xcel von allen Ansprüchen frei, für den Fall, dass Dritte – unabhängig vom Rechtsgrund – Ansprüche gegen Xcel wegen der Nutzung der von ihnen zur Verfügung gestellten Inhalte geltend machen.

13. Laufzeit und Kündigung

13.1 Das Vertragsverhältnis wird auf unbestimmte Dauer geschlossen.

13.2 Das Vertragsverhältnis kann von beiden Parteien jederzeit mit sofortiger Wirkung ohne Einhaltung einer Frist und ohne Angaben von Gründen in Textform (z. B. per E-Mail) gekündigt werden. Eine Kündigung durch die Ratsuchenden ist an info@aurea.de zu adressieren.

13.2 Wenn Xcel den Nutzungsvertrag mit einem Ratsuchenden kündigt und in der Folge dessen Kundenkonto schließt, ist es Xcel gestattet, den Ratsuchenden von einer erneuten Registrierung auszuschließen und die hierfür erforderlichen technischen Maßnahmen zu ergreifen. Hierüber wird Xcel den jeweiligen Ratsuchenden informieren.

14. Datenschutz

14.1 Xcel erhebt, verarbeitet und nutzt Ihre personenbezogenen Daten wie in unserer Datenschutzerklärung www.aurea.de/datenschutz beschrieben.

15. Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission unterhält eine Plattform zur Online-Streitbeilegung als zentrale Anlaufstelle für Verbraucher und Unternehmer, die Streitigkeiten außergerichtlich beilegen möchten. Wir nehmen daran nicht teil und sind hierzu auch nicht verpflichtet.

16. Änderung der AGB

16.1 Xcel ist jederzeit zur Änderung dieser AGB berechtigt. Änderungen können insbesondere zur Anpassung an das geltende Recht oder zur Umsetzung von Änderungen zur Weiterentwicklung der Plattform erfolgen. Xcel wird Ratsuchenden die geänderten AGB mit einer Frist von mindestens vierzehn (14) Tagen vor Inkrafttreten schriftlich oder in Textform mitteilen. Die geänderten AGB werden wirksam, wenn die Ratsuchenden diesen ausdrücklich zustimmen. Hierfür wird Xcel den Ratsuchenden zu gegebener Zeit bei Aufruf ihres Kundenkontos im Rahmen eines Fensters unter Verweis auf die geänderten AGB um ihre Zustimmung durch Anklicken bitten. Xcel wird sie auf diese Folgen im Rahmen der Mitteilung gesondert hinweisen. Sollten die Ratsuchenden den Änderungen nicht zustimmen, ist Xcel zur Kündigung des Vertrags frühestens zum mitgeteilten Zeitpunkt des Inkrafttretens der Änderung berechtigt, wenn Xcel die Fortsetzung des Vertrags nicht zugemutet werden kann. Sonstige Kündigungsrechte bleiben unberührt.

16.2 Im Übrigen bedürfen Änderungen und Ergänzungen dieser AGB der Textform. Dies gilt auch für die Änderung der Formklausel selbst.

17. Widerrufsrecht für Verbraucher

17.1 Sofern der Kunde Beratungen über eine einzelne von ihm hergestellte Telefon- oder Internetverbindung in Anspruch nimmt, steht ihm gemäß § 312 Abs. 2 Nr. 11 BGB hinsichtlich dieser Beratungen kein Widerrufsrecht zu.

17.2 Im Übrigen haben Verbraucher bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das wir nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informieren. In Ziffer 17.3 finden Sie ein Muster-Widerrufsformular.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Bauer Xcel Media Deutschland KG, Meßberg 1, 20095 Hamburg, Telefon: 040 4223 6868, E-Mail: info@aurea.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

17.3 Über das Muster-Widerrufsformular informiert Xcel wie folgt:

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

  • An Bauer Xcel Media Deutschland KG, Meßberg 1, 20095 Hamburg, Telefon: 040 4223 6868, E-Mail: info@aurea.de

  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)

  • Name des/der Verbraucher(s)

  • Anschrift des/der Verbraucher(s)

  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

  • Datum

(*) Unzutreffendes streichen

18. Schlussbestimmungen

18.1 Die Ratsuchenden können gegen Ansprüche von Xcel nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen. Den Ratsuchenden steht die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts nur wegen Gegenansprüchen aus dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis zu.

18.2 Xcel ist berechtigt, den Nutzungsvertrag und die Rechte und Ansprüche hieraus ohne Zustimmung der Ratsuchenden ganz oder teilweise an Dritte zu übertragen oder abzutreten. In diesem Fall hat der Ratsuchende das Recht, sich vom Nutzungsvertrag zu lösen.

18.3 Ratsuchende sind nicht berechtigt, den Nutzungsvertrag und die Rechte und Ansprüche hieraus ohne Zustimmung von Xcel ganz oder teilweise an Dritte zu übertragen oder abzutreten.

18.4 Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrags sowie der Vertragsbestandteile bedürfen der Schriftform.

18.5 Für die gesamte Rechtsbeziehung zwischen den Ratgebenden und Xcel gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss internationalen Einheitsrechts, insbesondere des UN-Kaufrechts.

18.6 Die Vertrags- und Verhandlungssprache ist Deutsch.

18.7 Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Regelung tritt diejenige Klausel, die dem mutmaßlichen Parteiwillen und dem gewollten wirtschaftlichen Zweck des Vertragsverhältnisses am nächsten kommt. Dies gilt entsprechend auch für undurchführbare Bestimmungen und Regelungslücken.

Stand: 16.06.2022