Achtsamkeit

Achtsamkeitstraining: So findest du die besten Berater:innen

Achtsamkeit kann unser Leben entschleunigen und verbessern. Wir erklären dir, warum dir erfahrene Mindfulness-Berater dabei am besten helfen können und wie ein Achtsamkeitstraining abläuft.

achtsamkeitstraining aurea
Achtsam sein heißt ganz im Moment zu leben. Foto: iStock/JLco - Julia Amaral

Was bedeutet Achtsamkeit?

Im Hier und Jetzt sein, auf das kleine Glück im Alltag achten. Die meisten von uns haben diese Stichworte rund um das Thema Achtsamkeit (oder im Englischen Mindfulness) schon einmal gehört. Doch wie setzen wir dieses Konzept eigentlich konkret um? Wie lebt man nur im Augenblick ohne an Gestern und Morgen zu denken. 

Ein Beispiel: Stell dir vor, du wachst morgens auf. Der Tag liegt mit vielen Aufgaben vor dir. Du denkst darüber nach, wie du alles unter einen Hut bringen kannst und ziehst die Vorhänge auf. Draußen regnet es in Strömen. Ach herrje, auch das noch! Was für ein unangenehmer Start!

Diese Situation haben wir alle bestimmt oft erlebt. Sie ist ganz normal! Doch an dieser Stelle würde ein Achtsamkeitstraining ansetzen in dem du lernst, wie du anders reagieren könntest. Denn manchmal erzeugt unsere Einstellung den größten Druck.

Im Kern geht es beim Achtsamkeitstraining darum, die Situationen und die Dinge um uns herum, wertfrei zu beobachten. „Draußen ist Regen. In Ordnung, so ist es.“ Erkennst du den Unterschied? Durch die Feststellung bewerten wir nicht, sondern nehmen sie neutral wahr und werden dadurch gelassener.

Du willst achtsamer leben und dir weniger Sorgen um die Vergangenheit und Zukunft machen? Dann lass dir von unseren erfahrenen Mindfulness-Coaches zeigen, wie du Achtsamkeit im Alltag optimal umsetzen kannst. Such dir einfach einen passenden Coach aus und starte noch heute dein Achtsamkeitstraining.

Achtsam die Situation im Hier und Jetzt betrachten

Ein anderer wichtiger Punkt ist, im Hier und Jetzt zu bleiben. Unser „Monkey Mind“, wie der unruhige Geist in Achtsamkeitskreisen auch genannt wird, springt gern von einem Thema zum anderen und denkt oft über die Vergangenheit oder die Zukunft nach. Wir machen uns beispielsweise Sorgen, ob wir etwas falsch gemacht haben könnten. Oder wir spielen bereits Situationen in den nächsten Tagen und Wochen durch.

Doch diese Gedanken um Dinge, die wir entweder nicht mehr ändern können, oder die noch nicht anstehen, sorgen für Anspannung. In einem Achtsamkeitstraining geht es daher darum, all das loszulassen. Etwas bewusst tun, können wir schließlich nur im aktuellen Augenblick. Deshalb dürfen wir ihm alle Aufmerksamkeit schenken. Der Dalai Lama bringt das wunderschön auf den Punkt: „Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist."

Stress reduzieren durch Achtsamkeitstraining

Das Prinzip der Achtsamkeit kommt aus dem Buddhismus und wird vor allem durch Meditation gelehrt. Und so übst du achtsam im Moment zu sein:

  1. Setze dich aufrecht hin und konzentriere dich beispielsweise auf den Atem.

  2. Versuche die Gedanken, die aufkommen, nicht zu bewerten und lasse sie wieder gehen.

Aber Achtsamkeit ist mehr als nur Meditation, es kann das gesamte Leben entschleunigen. Der westliche Molekularbiologe Jon Kabat-Zinn hat die Methode deshalb schon 1979 in den Westen geholt und das Achtsamkeitstraining MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction) entwickelt. Auf Deutsch bedeutet es: Stressbewältigung durch Achtsamkeit. In mehreren Wochen können Teilnehmer:innen lernen, mehr Ruhe ins Leben zu holen.

Doch dieses Training ist natürlich auch ohne Kurs möglich. Bei einem individuellen Achtsamkeitstraining per Chat, online oder am Telefon können erfahrene Mindfulness-Coaches direkt auf deine Fragen eingehen und dir dabei helfen, in stressigen Situationen im Alltag zu entschleunigen. Das Gute ist, dass die Berater:innen auf Aurea flexibel auf deine Bedürfnisse eingehen und mit dir über mehrere Termine hinweg an deinen Themen arbeiten.

4 Situationen, in denen Achtsamkeitstraining wichtig ist

Achtsamkeit ist immer hilfreich, um in stressigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. In den folgenden Lebensbereichen kann ein achtsames Verhalten besonders wichtig sein.

1. Achtsamkeit im Beruf

Noch ein Projekt, noch eine Videokonferenz, noch eine Überstunde. Der Druck im Job ist bei vielen Menschen hoch, die sich bei einem Achtsamkeitstraining anmelden. Aber heißt bei Achtsamkeit „nicht zu bewerten“ und „im Augenblick zu sein“, dass wir alles hinnehmen müssen? Nein, würde in diesem Fall sicherlich der Profi raten: Achtsamkeit hilft dir sogar, gut für dich zu sorgen. Sie zeigt dir, wie du weniger impulsiv reagierst.

In einer Berufssituation nimmst du einen Gedanken wahr und distanzierst dich zunächst von den Gefühlen, die in dir hochkommen. Im zweiten Schritt kannst du nun bewusst handeln. Dadurch bleibst du in deinem Selbstbewusstsein und deiner Mitte.

2. Achtsam sein in der Beziehung

Der Partner oder die Partnerin ist der Mensch, den wir am intensivsten kennen. Diese Person sieht dich so, wie du wirklich bist. Das macht uns auch verwundbar. Ein Achtsamkeitstraining kann uns dabei helfen, bei einem Streit nicht zuerst an die eigenen Verletzungen zu denken, sondern auch die des Gegenübers zu sehen. Wie geht es ihm bzw. ihr eigentlich? Wann braucht mein Partner oder meine Partnerin Abstand und Ruhe? Welche Verletzungen bringt er oder sie mit? All das würden gute Berater:innen für Achtsamkeit mit dir trainieren.

3. Achtsamer Umgang mit Kindern

Ein Achtsamkeitstraining ersetzt keine Erziehungsberatung, aber sie kann dir zeigen, wie du in stressigen Situationen mit Kindern ruhig reagieren und in deiner Mitte bleiben kannst. Das kann deinen Alltag entschleunigen und sich positiv auf deine Familie übertragen.

4. Mit Achtsamkeit aus der Grübelfalle

Achtsamkeit vermittelt uns eine besondere Weisheit: Der Kern unserer Persönlichkeit ist unantastbar. Selbst wenn wir traurig oder ängstlich sind, können wir zu diesen Gefühlen eine Distanz aufbauen. Dafür akzeptieren wir sie im ersten Schritt und lassen sie danach liebevoll ziehen. Diese Gefühle sind nicht das, was uns ausmacht. Tief darunter liegt nämlich ein Friede, der immer da ist.

Tipp: Achtsamkeitstraining bei Aurea

Lass dich individuell beraten, wie du achtsame Routinen in deinem Alltag etablieren und dadurch merklich zufriedener werden kannst.

Hier Berater:in auswählen und 30 € Startguthaben sichern

5 Achtsamkeitstipps für den Alltag

  1. Sinne spüren Erlebe deine Umwelt so oft es geht mit allen Sinnen. Wie scheint das Licht durch die Bäume? Was berühren deine Füße am Boden? Wie fühlt sich deine Haut an? All das zeigt dir, wie schön die Welt ist, in der du lebst.

  2. Liebevoll sein Niemand lernt Achtsamkeit über Nacht. Sei daher gnädig und liebevoll mit dir, wenn du merkst, dass du nicht im Hier und Jetzt bist oder ständig etwas bewertest. Wie hat der chinesische Philosoph Konfuzius gesagt: „Der Weg ist das Ziel.“

  3. Nutze die Zeit Achtsamkeit kannst du immer und überall praktizieren. Wie wäre es, wenn du das nächste Mal an der Haltestelle nicht auf dein Handy schaust, sondern stattdessen die Umgebung beobachtest. Wie fühlt sich das Wetter an? Wer begegnet dir? Nimm gern so viel es geht neutral und liebevoll wahr.

  4. Meditieren Die Meditation ist perfekt geeignet, um Achtsamkeit zu trainieren. Konzentriere dich auf den Atem und lerne, den inneren Druck loszulassen. Baue deshalb die Praxis gern regelmäßig in deinen Alltag ein. Fünf bis zehn Minuten täglich können schon Wunder bewirken.

  5. Dankbar sein Betrachte das, was du hast, mit Dankbarkeit. Studien haben gezeigt, dass dankbare Menschen weniger unter Stress, Ängsten oder Schlafstörungen leiden.

Wie findest du die besten Berater:innen für Achtsamkeit?

Es gibt inzwischen viele Fortbildungsmöglichkeiten zum Achtsamkeitscoach. Überprüfe daher, welche Qualifizierungen die Berater:innen mitbringen und schau dir die Bewertungen andere Klient:innen an. Bei Aurea bringen unsere Coaches jede Menge Erfahrung mit und stehen dir jederzeit per Chat, online oder am Telefon zur Verfügung. So können sie auf deine individuellen Fragen eingehen und dir Tipps geben, die dich persönlich weiterbringen. Jetzt Gespräch vereinbaren und 30 € Startguthaben sichern.